Feeds:
Beiträge
Kommentare

So ihr Lieben, bevor ich jetzt schau, was bei euch war, schreibe ich noch vor Mitternacht (sprich: vor Beginn der Fastenzeit) meinen Faschingsbeitrag. Seien wir alle froh, dass es hier um das geschriebene Wort geht und ihr meine Stimme nicht hören müsst.

Mein Fasching ging mit dem Weiberfasching letzten Donnerstag so richtig los. Es ist immer toll, wenn Umzugswägen vor dem Bürofenster dermaßen Party machen, dass man trotz geschlossener Fenster die Leut nicht mehr versteht. Es ist auch toll, Anrufe von den Kollegen aus Köln zu bekommen und erstmal mit einem gegröhlten Alaaaaf aus der Routine gerissen zu werden.

Während draußen also Schatzi ein Foto schicken sollte und eine atemlose Frau ins Mikro hauchte versuchten wir, ernsthaft zu arbeiten.

Anschließend ging ich mit Erika auf den Weiberfaschingsball. War sehr lustig. Und spät. Als ich irgendwann (also, es war noch dunkel!) daheim war kam ich gar nicht aus den Schuhen raus. Kostümtechnisch waren die Leut ganz kreativ, das guck ich immer gern an.

2 Zahnfeeriche mit struppigem Vollbart im rosa Tüllkleid haben ihre Männerclique (SWAT-Team) getroffen, und nachdem der eine Herr Swat eine Neandertalerin aufgerissen hat, hatte er keine Hand mehr frei für seine Plastikmaschinenpistole, so dass die eine Zahnfee bewaffnet durch die Menge lief, was etwas irritierend aussah.

Musikmäßig wars sehr mallorcalastig. So mit Lasso und Pferd und so. >< Nicht dass ich den Text und die Choreographien nicht könnte… Schmarrn kann ich mir immer merken.

Das üble an der Sache war, dass ich am Freitag zwar frei hatte, aber einen Arzttermin hatte. Impfung. Nach der Diskussion: “Ich kann Sie nicht impfen, wenn Sie krank sind!” Ich (krächz): “I bin ned krank, i hab bloß zvui gsunga!”

Freitag Abend war ich dann eher gemütlich mit der BF aufn Kaffee, zum Lästern und Ratschen (Helene Fischer kommt jetzt übrigens auf MTV – früher war das Rammstein und Metallica). Samstag und Sonntag hab ich dann meine Stimme gesucht.

Als ich gestern dann in die Arbeit ging waren 75% meiner Stimme wieder da. Und des geht ja ned. Deshalb bin ich dann abends wieder mit der Erika losgezogen in den Nachbarlandkreis, wo wir gefeiert haben. Zuerst waren wir in einer Location, da waren oben die Erwachsenen so ab 30 und im Keller die Teenies. Naja, und wir zwei alte Schachteln, aber uns hat halt da die Musik mehr getaugt. Der DJ immer so “Ihr seid die geilsten Teenies der Stadt!” und ich: “Und die 2 alten Weiber da hinten san a guad!”

Auf der Hinfahrt haben wir noch gelästert, weil ich bei Quizduell bei der Frage von wem “I sing a Liad für di” ist echt überlegt hab, auf den Punkt zu verzichten, weils eigentlich scheißpeinlich ist, die Antwort zu wissen (aber ich hab den Punkt gebraucht und ich kann ja nix dafür das Kollege Croissant von dem Liveauftritt des Sängers bei so ner Schlagerhitparade wo auch die Helene Fischer war tagelang geschwärmt hat). Aber ich schwör, die ganzen Kiddies gehen auf das Schlagerzeug ab! WIR haben wenigstens noch vernünftige Musik gehört. Eminem, Bloodhound Gang, so halt. Jetzt hören die Helene Fischer und Andreas Gabalier! Einmal hat der DJ dann Backstreets Back von den Backstreet Boys gespielt mit den Worten “Das kennt ihr gar nimma!” und die Teens sind so bissi desinteressiert rumgezuckt – und meinereiner hat voll abgespackt. Wie überhaupt bei jedem Lied aus den 90ern, auch wenn ich es damals nicht leiden konnte. Dafür stehen die Kiddies auf Nicky. Auf “Wenn i mit dir tanz” und “I wui nur zruck zu Dir”. In den späten 90ern in meiner Schule hättest für so nen Musikgeschmack eine Klodusche bekommen!

Jedenfalls haben wir uns auch den Seniorenball oben angeschaut, da wo die Leut volljährig waren. Da lief NUR Schlager. Nix mit zwischendurch mal Pitbull oder Cro oder 2Fingers. Schon klar, Fasching MUSS auch so Stimmungsmusik sein, aber man kann doch abwechseln, oder?

Irgendwann haben wir dann die Feierörtlichkeit gewechselt, und da wars dann einfach perfekt. Die Leute dort waren so zwischen 25 und Anfang 30, die Musik gemischt aus den 90ern, 2000ern, aktuellem und dem bayrisch-österreichischem Faschingsschlagerzeug (das Fasching natürlich auch sein muss, klar!). Einfach ein vernünftiger Mix (Gott sei Dank mit wenig bis keiner Mallemusik)! Lustige, verkleidete Partypeople in optimaler Partylocation, ich hätte direkt einziehen können.

Und während wir noch meinten “wir können uns voll aufführen, hier kennt uns keiner” kommt schon Sandra vorbei und kreischt uns ein “supergeil, was macht denn ihr hier?” ins Ohr. Erika war aber eh seelig – langhaarige als Ritter verkleidete Typen mit vernünftigem Körperbau, Tattoos und Piercings – das war n Eye-Candy! So im Vergleich zu den schmalschultrigen Bubis in grünen Badeanzügen mit aufgeklebtem Schamhaar zwischen den Beinen (und was für ne Schamhaarmenge, da gingen pro Schritt sicher 2 Knäuel Wolle drauf!). Wenn ich irgendwann Alpträume krieg dann liegts an denen.

Und auf einmal wars spät. Sehr spät. Ich musste heute arbeiten (Gott sei Dank nur bis Mittag), und als ich ins Bett ging dachte ich mir: Hey, in 10 Stunden hast schon Feierabend! 4 Stunden und 18 Minuten Schlaf, 4 Stunden Krächzstimmen-Dienst (mit der Feststellung: Nächstes Jahr hab ich frei! Da geh ich ned heim, wenns so schön ist! Keinesfalls wenn grad Jein gespielt wird! Und überhaupts!) mit ähnlich kaputten Leuten (das sind die mit den Augenringen und den blümchenförmigen Ausschlägen im Gesicht U know) und anschließend in der Wartezeit auf Tim einen Cappuccino beim Ösi geschlürft.

Und wenn man übermüdet überm Schaum meditiert und sich die gesetztere Kundschaft (an die 70 Jahre) begeistert über den Kuchen äußert passiert folgendes: Der Ösi meint: “Ja, der ist guad gell, ich bin um fünfe aufgstandn!” Kundschaft: “Ja, schmeckt super!” Ösi: “Ach so, na, ned zum Backen, sondern zum Bieseln, den Kuacha lass i liefern!”

Morgen Mittag gehen wir Kollegen dann zum Fischessen (is schließlich Fastenzeit!) und in 2 Wochen gehts dann scho zum Starkbierfest. Wir kommen gar nicht raus aus der Action!

Ich würd jetzt gerne ein Youtube-Video verlinken, von der Altneihauser Feierwehrkapelln von der Fastnacht in Franken 2012, einfach zwecks der Gaudi. Und weil sich laut Tim mein Dialekt so ähnlich anhört, obwohl ich gar nicht aus Windischeschenbach komm, damit ihr mal n Vergleich habt – vermischt die Herrschaften mit a bisserl Spider Murphy Gang und es dürfte in Etwa mein persönlicher Dialektmix rauskommen. Aber irgendso ein Gscheider im Radio hat gesagt, dass Youtube anfangen will die Leut zu verklagen die Videos verlinken. Also müsst ses selber raussuchen. Tut mir Leid.

Dann verabschiede ich mich heute mit Helau und Alaaf! *trööööööt*

Kaffeeverkostung

Gestern schrieb ich ja noch, ich möchte euch heute einen Blogpost geben, der kein Resterlessen aus verschiedenen Themen ist. Zur Zeit gehen mir allerdings ganz viele Themen durch den Kopf, viel Kleinkram, ein paar unfertige unausgegorene Dinge, etwas Gartenvorbereitung, bissi Handarbeit mit lamentieren weil ich nicht weiterkomm. Weltgeschehen wie Kiew, Bangkok, Syrien, Themen, die ich aus dem Blog heraushalten möchte.

Die passwortgeschützte Arbeitsserie wollte ich heute auch nicht weiterführen, denn ich habe so lange nichts gepostet, dass ich es den Leuten ohne Passwort gegenüber nicht fair fände, erstmal mit was passwortgeschütztem weiterzumachen.

Also habe ich mich dazu entschlossen, euch endlich einmal von dem leckeren Kaffee zu erzählen, den ich vor längerer Zeit bei iTanni gewonnen hatte.

Die erste Problematik war, dass ein solcher Kaffee nicht einfach mal so zwischendurch geöffnet werden sollte, das ist schließlich was Besonderes! Ich hatte mich relativ schnell dazu entschlossen, das mit der anderen Kennerin Kaffeetante, auch als BF bekannt, bewusst zu verkosten. Kaffee ist für mich zwar auch etwas, das ich gerne alleine genieße, aber trotzdem hat es auch was von Kommunikation, Vertrauen, Freundschaft, Sicherheit.

Irgendwann war dann doch mal ein gemeinsamer freier Abend gefunden, an dem wir bei mir zu Hause waren ohne weitere Gesellschaft und viel Gequatsche auf der Couch geplant hatten.

Nach einem leckeren Abendessen (Kürbissuppe und dann Schweinefilet überbacken mit Gemüse) haben wir es uns dann mit lecker Gebäck und einer Kanne hawaiianischen iTanni – Kaffee (mit Hazelnutflavour) gemütlich gemacht.

Wir standen beide schnuppernd vor der frisch geöffneten Kaffeeverpackung und später “inhalierten” wir den Duft des aufgebrühten Kaffees auf der Couch.

Der Kaffee schmeckt sowohl schwarz als auch mit Milch phantastisch. Richtig nach Kaffee, aber auch wunderbar mild. Manche, insbesondere stark geröstete Kaffees schmecken ja manchmal etwas, als würde jemand die Bohnen beim Rösten verbrennen lassen. Hier ist das nicht der Fall. Ich hatte ja auch etwas die Sorge, dass der Kaffee nach Nuss schmeckt, wegen dem Hazelnutflavour. Und ich bin ein Nicht-Fan von diesen ganzen Sirup-Flavours die es in diesen Kaffeeläden gibt. Die sind so süß. Ich mag schon keinen Zucker im Kaffee, und diese Sirups gehen gar nicht. Deshalb hatte ich etwas Sorge. Aber der Kaffee riecht nur zusätzlich zum lecker-Kaffee-Geruch auch nach Haselnuss. Ein tolles Erlebnis für die Nase.

Auch die BF, die kaffeetechnisch auch ein absoluter Profi ist, ist da meiner Meinung: LECKER!!! Wir haben dann am späteren Abend noch ne halbe Kanne gemacht (von uns hat keiner das Problem dass er mit Kaffee im Blut nicht mehr schlafen könnte) und am nächsten Morgen kroch die BF dank des Geruches von frischem hawaiianischen iTanni – Kaffee aus dem Gästebett.

Im Laufe der nächsten Tage und Wochen habe ich dann alleine das Kaffeepulver aufgebraucht. Jedes Mal wenn der Duft durchs Haus zog musste ich an iTanni denken, und die Freude, die sie mir dadurch gemacht hat, und an den Quasselabend mit der BF, der uns beiden auch unwahrscheinlich gut getan hat.

Sollte ich mal nach Hawaii kommen, muss ich wohl Platz im Koffer lassen für Kaffee. Auch so als Mitbringsel für die Family. Ich mein, sind wir doch mal ganz ehrlich, Kaffee ist ohnehin das beste Urlaubsmitbringsel überhaupt.

So, und jetzt hab ich Kaffeedurscht meine Lieben. Filterkaffee oder Nespressomaschine? Schwierige Entscheidung ;)

-Letzte Woche Mittwoch mussten wir uns von Pigwidgeon verabschieden, sie hatte als ich von der Arbeit heimkam schon neurologische Ausfälle und starb auf dem Weg zum Tierarzt in meinen Armen. Sie gab mir noch einen “Abschiedskuss” auf den Daumen. Könnte schon wieder heulen.-

-Diese Woche Mittwoch mussten wir uns von Rocky verabschieden. Sie war seit Freitag auf der Intensivstation der Tierklinik. Mit Herz-Lunge-Leber-Geschwulst-Tumor-Gedöns. Rocky war Tims Liebling. Als wir sie abgeholt haben, hab ich Rotz und Wasser geheult.-

-Jetzt sind noch Rambo, Pixel und Chip da. Die Voliere sieht voll leer aus. Chip ist jetzt die Chefin im Ring und kommandiert die anderen Beiden rum.-

-Meine rechte Schulter macht mir Probleme. Ich muss nächste Woche zum Orthopäden, ich schlafe fast nicht mehr vor Schmerzen. Ich gehe davon aus, dass es vom unergonomischsten Arbeitsplatz ever, ever, EVER kommt. Und dass ich ein hübsches Attest für eine vernünftige Arbeitsplatzausstattung bekomme.-

-BF und ich haben die optimalen Namen für ihre Kinder gefunden. Jetzt muss sie nur noch diverse Männer mit passenden Nachnamen finden, die Vater werden möchten. Zwillinge namens Gian-Horst und Gian-Heinz Hinterbichler. Wobei Gian-Horst einen Dr.-Titel hat. Dr. Gian-Horst Hinterbichler. Das wärs doch. Dann brauchen wir noch einen Herrn der Dietzkofler oder so heißt. Weil wegen Dörte. Deren Spitzname dann Dirty sein wird. Dirty D. Sie wird Stripperin. Auf sowas kommen wir nüchtern.-

-Am Donnerstag habe ich fast eine bekannte Politikerin über den Haufen gerannt. So Rugbyspielermäßig. Mir hats pressiert, da kann ja ich nicht ahnen dass DIE ums Eck kommt. Hätte ich nicht aus Anstand gebremst und einen Haken geschlagen, sondern sie umgerannt wäre ich nun in der Sänfte durch die Stadt getragen worden, hat ein Bekannter gesagt. Fuck, DAS wenn ich mal eher gewusst hätte!-

-Im Moment guck ich Fastnach in Franken. Ich freu mich jetzt auf die Altneuhäuser Feuerwehrkapelln, die sind immer der Knaller!-

-Letztes Wochenende war ich wieder in Sachen Sport unterwegs. Ich hab in der Halle geschlafen, und mir diese Halle mit 2 Herren aus Rom geteilt, und mit Rüdiger aus Sachsen-Anhalt. Rüdiger war sobald wir keinen Sport gemacht haben, nur in Unterhosen unterwegs. Und das gehört zu den Sachen, die man einfach nicht sehen möchte. Warum machen das nur gwamperte ältere Herren und nie jüngere knackige? Murphys Law?-

-Zum Valentinstag hat mich Tim mit Orchideen überrascht. Normalerweise krieg ich keine Topfpflanzen, weil die bei mir dem Tode geweiht seien. Er hat von mir ein Computerequipment bekommen. Dann hat mir das Croissant noch einen Valentinsgrußfoto geschickt, für welchen er nach Rückkehr noch nen 5er in die Chauvi-Kasse zu zahlen hat. Die Chauvi-Kasse muss ich noch bauen. Wir haben in der Arbeit beschlossen, die Chauvi-Kasse gleich bei ihm ins Büro zu stellen, sonst hat der jeden Tag so viel Fußweg.-

-Fazebuk hat wodsäb gekauft. Jetzt posten alle bei Fazebuk, dass sie, weil das böse datenklauende Fazebuk keinesfalls was über sie wissen soll, künftig mit ihrer Handynummer 01234567890 über Threema erreichbar sind. 10 Minuten davor noch ein neues öffentliches Foto vom eigenen Kleinkind gepostet. Das ist der Moment, wo man als in Bayern aufgewachsenes Kind die Metzgerei Boggensagg zitieren möcht: “Wou isn do des Hirrrn?”-

-Wahlkampf in Bayern: Funktioniert wie Privatfernsehen: Saufen, ekelhaftes Anbiedern, Promiboxen, unreflektierten Mist von sich geben (dies ist keine abschließende Aufzählung!). Ich warte momentan auf den Kakerlakensarg und das Madenessen. Für Wok-Rodeln gibts nicht genug Schnee.-

-Wenn mir die Schulter keinen Strich durch die Rechnung macht richte ich morgen mal wieder ein paar vernünftige Blogposts her, nicht so ein Resterlessen wie heute.-

-Blöd find ich: Stricken is nicht, weil macht aua. So werde ich NIE fertig!-

Ich bin noch da!

Was soll ich sagen… es gibt Phasen, da komm ich nicht dazu den Schleppi hochzufahren. Jetzt war wieder so eine.

Was gibts Neues?

Ich halte zur Zeit einen Anfängerkurs. Letzte Woche hab ich ein weibliches Teenagerleben zerstört weil ich darauf bestand, dass sie beim Sport ihre Haare zusammenbindet. Is voll mies von mir, weil in der anderen Kurshallenhälfte ein gleichaltriger Junge… you know! Beschwert hat sie sich nicht (ich hab ihr auch nicht das Gefühl gegeben, dass es da eine Diskussionsgrundlage gäbe), aber das Leid der Menschheit stand in ihren Augen. Böses Mensch ich. Aber ganz so böse bin ich wiederum nicht, der besagte Junge in der anderen Hallenhälfte (Mr. ichtragDeinenRollator), hat gesagt er hat mich lieb. Naja, mit ungefähr so viel Sarkasmus in der Stimme, wie man  mit 13 aufbringen kann. Hab netterweise darauf verzichtet seinen Gürtel korrekt zu binden, weil ihm das vor den Mädels sicher peinlich gewesen wäre. Und dann kommt der mir mit Sarkasmus. Na warte. Nächstes Mal wird wieder gebunden und korrigiert.

Tim ist eiersüffig. Äh. Eifertüchtig. Na, ihr wisst schon. Im März/April rum soll ich auf Fortbildung, eine Woche, Einführung in Fachspezifisches Recht, Teil 2, und ab an den Arsch der Welt. Letztes Jahr war ich ja auf Teil 1 gewesen. Nachdem Dörterich im Herbst schon auf Teil 2 war und meinen Kollegen gequält hat, wusste ich schon, dass mir der Kelch erspart bleiben wird.

Jeeedenfalls kurz nachdem ich von der Chefin die Info hatte, dass ich auf den Kurs fahren darf (fachlich bringts der ja echt!), kommt das Croissant ins Büro und meint nur “ey, Du hast n Begleiter!”. Ich hab mich voll gefreut. Unsere Fortbildungen sind in der Regel an Orten von denen man den Arsch der Welt recht gut sehen kann. Und wenn Du dann Pech hast und so Leute im Kurs hast, die um 19 Uhr nachm Abendessen “noch im Bett ein paar Seiten lesen” und dann allein da sitzt dann kriegst Du echt nen Lagerkoller. Croissant ist jetzt nicht so der Typ dafür, sondern auch eher der aktive Mensch, so dass mir ein Lagerkoller sicher erspart bleibt. Jetzt hab ich den Fehler begangen, Tim zu sagen, dass ich mich freu, dass ich mitm Croissant auf Kurs darf. Fehler. Seitdem zickt er rum. MÄNNER!!!

Ich habe jetzt beschlossen, das Gezicke zu ignorieren. Es entbehrt jeglicher Grundlage. Ja, das Croissant ist in etwa mein Alter, ja wir verstehen uns ganz gut, ja wir haben auch privaten Kontakt (zur Zeit krieg ich oft mal Urlaubsbilder von seinem Rucksacktrip den er momentan macht). Und weiter? Nix weiter.

Ich hoffe, dass auch Drago aus Teil 1 jetzt den Teil 2 macht. Weil Drago, Croissant und ich wären so das Trio des Wahnsinns. Und für uns wärs bestimmt voll lustig. Jackpot, quasi!

Heute waren wir mit einem Piepmatz bei Tierarzt. Wenn sie bis Montag überlebt, ist sie übern Berg. Großes WENN. Sie hat mich auch blutig gebissen vor Wut, als ich sie in die Transportbox gepackt hab. Mein Finger tut an der Wunde so weh, der fault vermutlich ab.

Und ich hab mich diese Woche auch noch verletzt. Ich hab einen absolut spektakulären Sturz in der Eishalle hingelegt, jeder Stuntmen würde vor Neid erblassen (werde ich den vielleicht irgendwann auf Youtube finden?). Eigentlich hätte ich mir Becken, Rippen, Arme, Nase, Kiefer, Schädel… brechen müssen. Aber ich hatte Glück. Und vom Training her hab ich ja Reflexe was das Fallen angeht. Die haben mir den Arsch gerettet. Also, meine Knochen, besser gesagt. Ich hab an Becken und Knie 2 hübsche Hämatome (jeweils 1) und eine Zerrung in der Kniekehle, aber es ist nix gegen das, was jedem in Fallsachen Untrainierten passiert wär. Wenn bei uns in der Eishalle wer stürzt fährt normalerweise der Rest weiter und ignoriert das, bei mir sind aber X Leute hergesaust und wollten den Notarzt rufen. Aber mir ist wirklich nix passiert. Weder kam mein Kopf auf die Eisfläche auf, noch hab ich irgendwo geblutet oder konnte irgendwas nicht mehr rühren.

Und, sind wir mal ehrlich, blaue Flecken hab ich eh oft. Entweder vom Training, oder ich hau mich im Büro an (ich schwöre, der Tisch springt mir in den Weg!), oder ich hau mich zu Hause an, oder der Ösi haut mir im Vorbeigehen auf die Wadel dass es nur so pfeift (das ist das blöde am Stammgästeplatz…) während ich über dem Milchschaum meditiere – wobei, der haut ned fest sondern nur so dass man des hört, davon glaub ich hab ich noch keinen blauen Fleck gehabt.

Was sagt ihr eigentlich zu diesem blöden Socialbeergame auf Facebook? Ich war ja da wieder (Croissant sei Dank) im Detail informiert dass es das gibt, bevor es die normale Menschheit mitgekriegt hat! Da gab es den Quatsch mit dem Bierkastenspenden no gar ned. Sondern da gings nur “auf die Roten” bzw. “Ex oder 60er”. Wann und warum das von der FC-Bayern-Fanbase auf die normale Menschheit überschwappte… für mich schwer zu erkennen. Spätestens als der erste weder in Trikot noch mit irgendwelchen anderen Utensilien bewaffnet getrunken hat, war mir klar “ui das ist jetzt anders!”. Vor allem fand ich die Videos von den Fans zum Teil echt kreativ umgesetzt, aber jetzt – nö! Ich wurde bislang nicht nominiert, und bin darüber sehr froh (würde die Person, die mich nominiert, vermutlich nicht überstehn, rein nervlich). Wenns sein muss würde ich noch lieber beim Socialsportsgame nominiert, wo man sich dann aussuchen kann ob man Liegestütz oder Klimmzüge macht. Und wenn spektakuläre Eishallenstürze auch ne Option sind und das vielleicht irgendwer gefilmt hätte, hätte ich schon gewonnen.

Der Dschungel. Ich bin mit dem Ausgang eigentlich zufrieden, war für Larissa. Haben aber jetzt in der Arbeit überlegt, dass wir ja eigentlich unser eigenes Dschungelcamp haben. Wir haben doch den stinkenden Kollegen, und die im Dschungel haben ja immer gesagt, dass die Kakerlaken so stinken und dass das geruchsmäßig so schlimm ist. Jetzt sind wir drauf gekommen, dass unser Kollege quasi unsre tägliche Prüfung ist (nur kriegen wir keine Sterne dafür – voll fies!). Und wir haben da noch ein paar schräge Kollegen im Haus, die Prüfungen kriegen wir voll. Und Croissant kriegt seine eigene Prüfung nach Rückkehr aus dem Urlaub. Wer so lang weg ist, ist selber schuld. T., S. und ich haben schon geplant. Unter kreativer Leitung von mir. Festgebundene Stühle (natürlich werden die Scheren auch nicht auf den ersten Blick sichtbar sein) und verpacktes Computerequipment sind nur der Anfang. Dass ich an dem Tag ganz am Anfang der Gleitzeit im Büro aufschlage, damit ich das Gesicht nicht verpasse is klar. Normalerweise bin ich eher nicht der Frühaufsteher, aber wenn wir das so liebevoll präparieren will ich ja auch die Reaktion sehen.

Jetzt werde ich mir einen Moccachino machen. Seit 2 oder 3 Wochen will ich das schon tun, und nie hatte ich die Ruhe und die Muße für den dazugehörigen Genuss. Diese 20 Minuten Glückseligkeit. Jetzt hab ich das gleich.

Dazu guck ich dann mein momentanes Lieblingsvideo auf Youtube. Fettes Brot mit Großer. Fand das Lied schon immer super (mag Fettes Brot eh gerne), sind auch viele Erinnerungen dran geknüpft, aber das Video dazu kannte ich noch nicht (ich durfte früher nie MTV oder VIVA gucken), und mit dem Video vor Augen kriegt das alles nochmal eine neue Qualität. Bin mal gespannt, wann ich das erste Mal das Video von dem neuen Song von denen seh: Für immer immer. Ebenfalls empfehlenswert, das Lied. Oder das neue Lied von Lily Allen. Ich mag die Frau. Und unter “Hard out here” möchte ich nur WORD schreiben. Und wenn ich dann noch Zeit und Moccachino habe, dann beömmel ich mich zum tausendsten mal mit der Parodie auf Stolen Dance von Y-Titty. Guter Plan!

Jetzt is aba mal gut

Und ich meine damit nicht Larissa, die gerade im Dschungelcamp Champagner säuft statt Sterne zu suchen. Nein. (Fandet ihr sie gestern bei der Prüfung auch so gut? So sportlich war Georgina nicht!)

Vor 1 1/2 Wochen hab ich eine Eintrittskarte für eine Eisbahn gelöst. Da hat mich die Frau an der Kasse gefragt, ob für Erwachsene oder Jugendliche? Am Samstag in der Disco wurde am Eingang mein Ausweis kontrolliert. Ich bin 30! Is ja schön, dass ich jünger wirke, aber volljährig wär ich dann doch gern… Wenn mir das jetzt in Kürze noch ein drittes Mal passiert  häng ich mir ein Schild um: “Ich darf schon ohne Mami Auto fahren!”

Übrigens hab ich gerade für den arroganten Glatzeder zur Prüfung abgestimmt (ich hab noch nie irgendwie bei sowas abgestimmt, aber der geht mir so auf den Zeiger…). Der war jetzt nämlich auch fies zu meiner Tomb-Raider-Barbie Gabby. Ich hatte es eh schon überlegt, aber jetzt ist mal gut. Friss Maden!!! Zickt rum wegen so n paar Kerzen… NE!!!

Sooooo…. jetzt ist der Fernseher kaputt! NA SUPER! Gerade ist Werbung. Hoffentlich kriegt Tim das wieder hin!

JA er hats geschafft!

Die Stöckl kriegt sich gerade vor Lachen gar nicht mehr ein, wegen der Champagnergeschichte! Die hat ne ansteckende Lache! *kreisch*

Ich kenn die Stöckl nicht, aber ich glaub, ich mag sie! Oder zumindest diese Lache. Gibts die auch als Klingelton fürs Handy? Wär ohrenfreundlicher als Larissas Rattenvertreibungsgeschrei.

Also, diese Folge ist episch! Die lenkt mich echt ab! Von ALLEM!!!

Und: Unser harter Kerl, der Wendler, geht an Tag 4 freiwillig, weil er seine Grenzen erreicht hat. HALLO!!! Larissa hat die Prüfungen machen müssen und ned der! Was für ne Grenze denn? (Und was bitte ist ne “Keimvergiftung”?) “…und wenn mich jetzt ganz Deutschland dafür hasst, dass ich gegangen bin…” ähm. Nö. Wendler, ich hasse Dich nicht. Es ist mir schlicht egal. Die Leute von denen ich mir Unterhaltungswert verspreche sind noch drin.

Nächste Woche soll es übrigens schneien. Haha. Wie “fair”. Nächste Woche ist Tim auf Fortbildung, und Schnee räumen ist EIGENTLICH sein Job. Aber dann, wenn das Wetter so ein beschissenes Timing hat, bin ich natürlich dran. Ich hasse die nächste Woche jetzt schon.

Müsste jetzt nicht irgendein Ersatz für den Wendler kommen?

Und wieso bezeichnet sich mein neuer Lieblingsfeind Glatzeder als Kriminalist? Der ist doch Schauspieler! Er hat mal einen Kriminalisten gespielt, aber sonst… Ist jetzt Anthony Hopkins, der ja Hannibal Lecter gespielt hat, ein übler Psychopath, nur weil er einen gespielt hat? Ich bin echt übelst genervt von dem. Er ist Kriminalist weil er einen gespielt hat und Psychiater weil er gegenüber von einer Fachklinik gewohnt hat. Dem hat doch einer ordentlich ins Hirn geschissen und leider vergessen umzurühren! Mit so einem Gehabe kann ich ja gar nicht – solche Leute wuuuuoooooaaaah, ich finde keine Worte.

Die nächste Dschungelprüfung machen Melanie und *trommelwirbel* Larissa! Bin ja gespannt, wie sich Melanie schlägt. Insbesondere nachdem sie immer recht gescheit daher geredet hat. Und diesmal ist übrigens nicht nur Larissa zickig und angespannt, sondern auch Melanie. Kalt lässt es sie anscheinend nicht…

Jaaaha, ich weiß schon, keiner guckt das Dschungelcamp, weil das niveaulos und blöd ist (deshalb auch diese extremst niedrigen Einschaltquoten), und überhaupt nur Arte und die Dritten Programme ansatzweise Intellekt versprühen…

Ich oute mich mal. Ich gucke das Dschungelcamp. WEIL es ohne jeglichen Intellekt ist. Ich muss den ganzen Tag denken und intelligentes Zeugs von mir geben – da bin ich der Meinung, dass es mir durchaus gestattet ist, mit Blöd-TV abzuschalten. Also, ich gestatte es mir, und das reicht ja.

Mit wem haben wir also dieses Jahr das Vergnügen?

Da wäre Michael Wendler. Ein Schlagersänger. Das bedeutet, ich kenn den nicht. Scheint ein ziemlicher Poser zu sein, geht mir jedenfalls etwas auf die Nerven.

Larissa Marolt. Die kenn ich ja, von Germanys Next Topmodel (ihr wisst ja, das guck ich auch – während der GNTM-Zeit werden meine Fußnägel am schönsten angemalt! Zu GNTM brauch ich nämlich noch irgendwie was für die zweite aktive Gehirnzelle, die dann eben für die Zehen zuständig ist). Bei GNTM war sie mir nicht so unsympathisch wie vielen Anderen. Sie war die arme Sau, die in ein fertiges “Mädchengebilde”, in eine fertige Gruppe, in der jeder seinen Platz hatte, reingeworfen wurde, und deswegen angefeindet wurde. Weiber sind schon echte Zicken. Beim Dschungelcamp jetzt jedoch – ich muss sagen, sie macht einen etwas hohlen Eindruck. Ich frage mich langsam ernsthaft, wie viel die österreichische Matura (=Abitur) so im Vergleich wert ist? Abschluss 6. Klasse Mittelschule? Nein, ich möchte unsere Sechstklässler nicht beleidigen. Aber wie schafft man eine HOCHSCHULREIFE wenn man die Aufmerksamkeitsspanne eines Goldfischs hat? Kann aber auch sein, dass das alles von ihr nur gespielt ist, denn bei der gestrigen Dschungelprüfung war sie erstaunlich ruhig und beherrscht. Vielleicht hat sie doch einiges drauf? Und: Werden ihre Rattenvertreibungsschreie jetzt patentiert und verkauft? Bester Spruch bisher: “Künftig schau ich mir die Sendungen an, bevor ich dafür unterschreib!” Eigentlich ein ganz guter Rat ;P

Gabby de irgendwas Rinne. Oder so. Die war bei Queensberry. Mit den Popstars. Im Gegensatz zu DSDS hab ich die ein oder andere Popstars-Staffel gesehen, weil dort 1. auch getanzt wurde und Tanzen ja doch ziemlich das Meine ist, und 2. wurden die Kandidaten vom Soost einigermaßen vernünftig behandelt. Wenn Gabby ne Barbie wäre, wär sie Tomb-Raider-Barbie. Keine rosa-Glitzer-Barbie. Ich mag Gabby. Bei der damaligen Popstars-Staffel mochte ich Antonella (hieß die so?) zwar lieber, aber Gabby mochte ich auch. Sie hat eine etwas raue Stimme, die zu ihrem hart-aber-herzlich-Charme passt. Liebenswert fand ich auch ihren Schmuggelversuch, mehr Zeugs ins Camp zu bekommen. Wo die das alles versteckt hatte… Das zeugt auf alle Fälle von Erfindungsgeist. Und dass sie die “Strafe” akzeptiert hat, das zeugt für mich von Eigenverantwortung und Rückgrat.

Melanie Müller. Das 3. junge Mädel. Da hat sich RTL gedacht: “Mensch, drei junge Mädels, das gibt Zoff, das gibt Krieg, das gibt Quote!”. Melanie Müller – ja. Im Gegensatz zu Larissa, die zumindest auf nem Laufsteg geradeaus laufen musste und so n Zeug und Gabby, die ja echt eine schöne Stimme hat, musste Melanie für ihre, äääh, Popularität (LOL!!!!!! Also, die übliche Y-Promi-Popularität meinte ich…) nix tun außer bei einer Bachelorstaffel nackig im Whirlpool zu sein. Bachelor guck ich übrigens nicht. Egal. Gleich als die Kandidaten sich kennen lernten in dieser Villa hat diese Melanie die Larissa und die Gabby volle Kanne angezickt. Völlig überheblich alle mal grundlos angiften (das, was jetzt im Camp Larissa macht) hat sie da schonmal grandios vorgeführt. Ich würde Melanie Müller echt mal eine Dschungelprüfung wünschen. Bis jetzt macht sie ja doch nichts anderes, als blöd daherreden, dass die Prüflinge sich nicht so anstellen sollen. Das soll sie erst mal vormachen. Wenn sie das kann, dann erst darf sie die anderen blöd anreden. Aber die RTL-Planung mit 3 Zicken ging bisher ins Leere. Melanie kümmert sich seit gestern um die “Schwachen der Gruppe” wie so ne Mutti. Und ohne Make-up und mit dem ausgeglichenen Verhalten von gestern, da macht sie richtig Pluspunkte bei mir.

Jochen Bendel (ruck-zuck): Der Papi des Camps. Er kocht, tröstet und gleicht aus. Also, außer beim Wendler, dem Poser. Auf dessen gespieltes Drama geht er nämlich nicht ein. Das find ich klasse. Jochen Bendel ist zurückhaltend, aber da.

Mola Adebisi. Das viva-Idol meiner Kindheit und Jugend! Den würd ich echt auch gern mal bei einer Dschungelprüfung sehen. Er macht nämlich total auf harten Kerl. Aber ich glaube, tief im Herzen ist er feige und n Weichei. Das käme bei so ner Prüfung bestimmt gut! Mola kann mit allen. Außer mit dem Wendler. Weeeil der hat ihn beschissen – also, aus moralischer Sicht. Ist Mola deshalb im Camp? Ist er wegen dem Wendler bankrott?

Tanja Schumann. RTL Samstag Nacht. So, von vor 20 Jahren. Da durft ich noch nicht so lang aufbleiben. Die soll irgendwie lustig sein. Keine Ahnung, war sie bisher nicht. Mir fällt sie nicht auf in der Gruppe. Ob die da ist oder nicht – Staffage halt. Ich hätte mir von ihr (genauso wie von Corinna Drews) erwartet, dass sie mehr die Organisations-Mutti-Rolle übernimmt. Jetzt muss eben Melanie einspringen, und die kann deswegen nicht zicken… och, alles hart, hier.

Corinna Drews. Ex vom peinlichen Jürgen. Mit ihr geht es mir so wie mit der Tanja. Die beiden sind auch nur durch die Haarlänge zu unterscheiden.

Marco Angelini. Der war mal bei DSDS, soweit ich weiß. Der singt halt. Und der ist ein echter Arzt. Ansonsten ist der auch eher so Staffage, bisher. Wobei er ja schon angedeutet hat, dass er Single ist und Gabby auch Single ist und er da nicht abgeneigt wäre. Das könnte Action bedeuten.

Julian FM Stöckl, a(not)ka “die Stöckl”. Designer. Kennt man nur in Berlin. Ja. Der schreit bei einer Dschungelprüfung bestimmt so rum wie Larissa.

Zuletzt noch ein Schauspieler namens Winfried Glatzeder. Das ist für mich der Unsympath des Dschungels. Er fühlt sich erhaben, besser als “der Rest”, höherwertiger. Den Gipfel finde ich, dass er allen Dschungelbewohnern irgendwelche psychischen Krankheiten diagnostiziert. Andere Leute studieren erstmal 5 Jahre Medizin und machen dann x Jahre ihren Facharzt Psychiatrie, und dann kommt Dr. Glatzeder, der seine fachlichen Kenntnisse daher hat, dass er gegenüber von einer psychiatrischen Fachklinik wohnt. Ja, DAS ist doch mal, also… Ich hab als Kind gegenüber von einer Autowerkstatt gewohnt, wieso kann ich dann keine Autos reparieren? Muss an mir liegen. So n Scheiß. Neeee, also der Typ geht gar nicht. Peinlich ohne Ende!!! WENN da irgendwer irgendwas diagnostizieren dürfte, dann wohl noch am Ehesten der Marco, der ja zumindest mal Mediziner ist.

Aaaaber, die eigentlichen Helden der Sendung sind ja die Moderatoren. Den beiden zuzugucken macht echt Spaß.

So, und wer nun mit Dreck werfen möchte, weil ich mir so Schund reinziehe – es interessiert mich nicht.

Und die, die das nicht gucken, sind jetzt zumindest am Montag bei der Pause mit den Kollegen up to date und können mitquasseln. Ja, mein Dienst an der Menschheit ^^

Bin gestern zwischen 14:30 und 19 Uhr dreimal gefragt worden, ob ich krank bin, weil ich so scheiße ausschau.

Ich war saukaputt von der Arbeit und hab dann um kurz nach 2 beschlossen, dass ich Überstunden abbaue, wenn ich den aktuellen Vorgang fertig hab und war dann kurz vor 14:30 am Personalausgang. Auf dem Weg zum Auto hab ich mir beim Ösi nen Cappuccino geholt. Der war der erste: “Bist Du krank?”

Nö. Bin ich nicht. Aber lieb, dass er sich Gedanken macht.

Ich bin dann mit Tim nach Hause gefahren, und später am Abend zum Sport. Auf dem Weg zur Umkleide, gegen 18:15 Uhr begegne ich dem Bub (der mir ja vor 1 Jahr angekündigt hat mir in 10 Jahren mit dem dann sicher nötigen Rollator behilflich zu sein…), der mich gleich mal gefragt hat, ob ich krank bin. Hätte ich jetzt normalerweise nicht ernst genommen, hätte nicht davor schon der Ösi gefragt.

Und um 18:45 Uhr hat mich dann mein Trainer noch gefragt.

Und wenn diese 3 eher unsensiblen Menschen mich fragen, ob ich krank bin, weil ich nicht gut ausschau, dann bin ich direkt froh, dass ich in keinen Spiegel geschaut hab.

Heute hab ich übrigens einen amtierenden Kampfsportweltmeister kennengelernt. Ein ganz netter sympathischer Kerl! Hab mich echt gefreut. War auch eine interessante Unterhaltung!

Und somit habe ich 2 Weltmeister persönlich kennengelernt. Der andere war einer meiner früheren Trainer. Wooohooo!!! Voll krass! Surreal, aaaber cool!

Beide sind nette, sympathische, intelligente, ganz liebe Menschen. Von meinem früheren Trainer hab ich auch ein Autogramm mit Widmung – verdammt, ich hätte mir heute bei dem langen Tischgespräch auch eins geben lassen sollen ><

Fällt mir aber erst jetzt ein.

Jedenfalls ist das bestimmt eines der ganz großen Highlights 2014. Oder für länger.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 34 Followern an