Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2012

bin wieder da!

So, ihr lieben, ich bin wieder da. Diesmal langfristig, hoffe denke möchte ich.

Ich bin seit letztem März nur am Umziehen und Einrichten und Machen und Tun gewesen. Ich hätte nichts schreiben können, außer, „ich hab keine Zeit“, und das wär ja dann doch ein Schmarrn gewesen.

Morgen kommt jetzt endlich unser Schlafzimmer. Das bedeutet, dass die ganzen Klamotten und Tücher und Taschen und Gürtel… aus meinem künftigen Bastelzimmer rauskommen.

Außer meinen zwischendurch akut dringend notwendigen kleinen Dingen hab ich nichts genäht, nichts gebastelt. Ich bin voll auf Entzug! Meine Liste von Dingen, die ich unbedingt mal machen möchte, ist dementsprechend verdammt angewachsen. Mein nächstes Großprojekt ist somit folgerichtig das Einrichten des Bastelkellers! Das wird auch was werden… Allerdings hab ich (wie wohl die meisten Leute nach einem Hauskauf) momentan nicht wirklich Geld für sowas. Es werden also die Kollegen Kreativität, Billig und Portionsweise gefragt sein. Das machts irgendwie spannender, aber auch gleichzeitig schwieriger.

Ich habe auch ein neues Hobby. Das Garteln! Ich hatte noch nie einen Garten! Ich kenn mich überhaupt nicht aus. Ich bin auf Lesen, Versuch und Irrtum und Erfahrungsberichte von Kollegen und Bekannten angewiesen. Aber es macht Spaß! Ich weiß auch schon, wie es mal ausgucken soll. Es soll schön sein, und gleichzeitig ein Nutzgarten. Und auf alle Fälle ohne Thujen und Co. Die mag ich gar nicht. Und trotz schönem Nutzgarten weiß ich jetzt schon, dass meine Vorliebe für was Extravagantes auch hier ihren Anteil beitragen wird.

Folgerichtig hab ich jetzt auch nen Einkochtopf. Ich hab im November schon Apfelblaukraut eingemacht. Die Thematik, Lebensmittel haltbar zu machen, ohne den Gefrierschrank zu überladen, interessiert mich inzwischen einfach.

Ich habe auch schon Kuchen im Glas gebacken, das hat wunderbar funktioniert. Und wenn das nicht nur ein Glücksfall war, sondern auch mit anderen Rezepten und evtl. sogar Brot funktioniert, bin ich auf meinem Weg wieder ein Stück weiter. Ich hab ja ne Lebensmittelunverträglichkeit. Und je mehr ich für meine Spontanität tun kann, desto autarker bin ich. Trotz dieser kleinen Einschränkung. Ich fühle mich nicht krank, ich leide nicht, Gott bewahre. Aber ich muss mich anders organisieren. Und wenn das mit dem Glas gut funktioniert muss ich vielleicht nicht mehr so viel rumorganisieren. Thats it.

Allerdings – jetzt erstmal Projekt Bastelkeller. Vermutlich, da bald Frühjahr ist, regelmäßig unterbrochen durch Nadines leicht schrägen Garten. Der ja auch mit den Kollegen Kreativität, Billig und dem Herrn Portionsweise zu meistern sein wird.

Ich mutiere wohl langsam ein wenig in eine Hausfrau. Aber ne richtige Hausfrau werde ich wohl nie werden. Fensterputzen macht mich nicht glücklich. Solange man die Sonne erkennen kann, passt das doch…

Read Full Post »