Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juni 2012

Gerade eben bin ich wie ein Dampfkochtopf, der kurz vorm Explodieren steht. Wenn heute noch irgendwas kommt, garantier ich nicht mehr für ein sauberes, unverschmutztes Umfeld. Ich musste heute mit einem Sportkollegen auf eine Art Versammlung. Resultat: Sämtliche dezentrale Kompetenzen werden in Westmitteldeutschland und dem Ruhrpott zentral zusammen gefasst, die einzelnen Gruppen haben kaum mehr Freiraum für eigenständige Entscheidungen. Während aber Norddeutschland zumindest noch einen Vertreter im Gremium hat, hat Süddeutschland keinen mehr. Davor warens noch drei. Ich komm mir vor, als wären wir alle Entscheidungsunfähig. Beschnitten in der Selbständigkeit. Und da wir Bayern ja als störrisches Bergvolk bekannt sind hab zumindest ICH das nicht wortlos geschluckt. Ich hab mich aber noch zusammengerissen. Man will ja kein allzuschlechtes Licht auf zu Hause werfen. Nur die, die mich wirklich gut kennen, und wissen, dass ich je wütender und explosiver ich werde, desto mehr dann auch in den Dialekt verfalle (dann eben auch beim Sprechen mit Nichtbayern), die wussten, wie es in mir ausschaut, und dass wirklich nicht mehr viel gefehlt hat zu einer legendären Explosion. Schlagzeile: „Frau im Look von Freizeitbarbie rastet aus – mehrere Kampfsportler konnten sie nicht stoppen“

Außerdem fehlen mir selten die Worte. Heute haben sie mir mehrfach gefehlt. Zumindest die salonfähigen. Und manchmal haben mir sogar heute die nicht salonfähigen Worte gefehlt.

Kommen wir vom Frust zum Fußball. Dann komm ich vielleicht auch so weit runter, dass sich die ich-bin-sauer-Grimasse nicht für immer in meinem Gesicht einprägt. Im Moment versuche ich die Grimasse mit Kopfkino zu verhindern. Nadine-Freizeitbarbie (dass ich so aussah hab ich erst gemerkt, als ich schon 200 km weg war von daheim… – Pferdeschwanz, Sonnenbrille, leichtes Makeup, pinkes Top mit Raffung über der Brust, 3/4-Jeans, pinke Zehennägel und pinke Glitzersandalen…) steht ganz vielen Jackie Chans und Chuck Norrises und Steven Seagals und Bruce Lees gegenüber und fightet sie alle nieder.

Aber nun wirklich zum gestrigen Deutschlandspiel.

Voll schöööön! Klar, den 11er am Schluss für die Griechen hätts nicht gebraucht. Außerdem war das erste Tor, das uns nicht gegeben wurde meiner Meinung nach auch kein Abseits gewesen. Aber wir haben ja trotzdem 4:2 gewonnen. Etwas Sorge hatte ich nach Lahms Tor. Ist euch aufgefallen, dass Boateng, der ja nen Kopf größer ist, Lahm vor Freude im Schwitzkasten hatte und fast stranguliert hat? So ein Todesfall durch versehentliche Strangulation würde ja die Stimmung bei so einer EM doch etwas runterziehen.

Auf dem gleichen „isch-weiß-wo-dein-Haus-wohnt“-Level wie Pepe ist inzwischen auch Samaras bei mir. Wenn Bayern den jemals kaufen sollte, muss ich leider meine nächsten Blähungen in Flaschen abfüllen und an die Säbener Straße schicken. Wie der rumgefoult hat, der arrogante Hund! Woooaaaah, wenn der mal die Sportart wechselt und ich den im Kampfsporttraining treff, aba dann, dann, dann, ich glaub, dann lass ich ihn a bissi jaulen. Erst für Khedira, dann für die andern. Und dann sag ich ihm, er soll sich nicht so anstellen, des is noch gar nix.

Reus und Schürle haben mir sehr gut gefallen. Leider hatte Mats Hummels kaum Szenen im Griechenlandspiel. Aber, sind wir doch mal ehrlich, wenn das Spiel fast ausschließlich in der Griechenlandhälfte des Spielfelds ablief, da hat er gar keine Chance gehabt, sich zu präsentieren. Der Hummels hat mir ja in der Vorrunde sehr gut gefallen. Er spielt sauber, konsequent und überhaupts so, wie ich das mag. Naja, n bisschen viele Rückpässe, aber das lernt der Bub schon noch. Ich mag aber seine Spielweise, und er is ja noch jung. Den einzigen Fehler, den der Bub hat, ist, dass er beim BVB spielt. Das ist für mich als FCB-Fan schwer zu verkraften. Wer hätte gedacht, dass jemals ein BVB-Spieler unter meinen Top-5-Lieblingsfußballern residieren würde? Aber ich bin ja tolerant bei sowas.

Nun zum Geschehen bei Michele neben den Bildschirmen. Ich weiß, das ist ja viel interessanter 😉

Animalo und Schwiegersohn waren auch wieder da. Diesmal inclusive Animalo´s Papa. Michele hat auch zeitweise mitgeguckt. Michele, Animalo-Papa und Animalo haben gewettet. Keiner hat gewonnen. Ich hab Animalo-Papa gefragt, wie es ihm denn geht, wenn wir am Donnerstag gegen Italia spielen. Er meinte, es wäre schon schlimm, wenn Italien rausfliegt. Aber wenn Deutschland rausfliegt, wäre es noch schlimmer. Und seine Söhne sind eh für Deutschland, er wäre eh der Einzige in der Familie, der für Italien wäre (drama, baby, drama) und das geht ja auch nicht.

Ich habe mich diesmal auch mehr mit Animalo und Schwiegersohn unterhalten (ICH als Frau hab denen die UEFA-Regularien erklärt, weil sie die nicht kannten, und sie haben mich ernst genommen!), und auch mit denen angestoßen. Und außerdem glaub ich, dass die Bedienung auf Animalo steht. Das ist ne ganz hübsche, süße, nette, aber ich hab nicht den Eindruck, dass er sich für sie interessiert. Inzwischen wird sie offensiver, aber er reagiert nicht drauf. Wenn er so animalisch ist wie er wirkt gehört er nicht zu den Typen, die sonderlich treu sind, da hätte sie was besseres verdient. Aber ich verstehe, dass er anziehend wirkt auf sie. Dieses Gefährliche, ein bisschen Bad-Boy-mäßige, charmante Verhalten… ja, das kann schon sexy und heiß wirken. Und wenn er dann noch einigermaßen attraktiv ist (was der Fall ist) kann das schon anziehend wirken. Jedenfalls ist es ganz lustig zu sehen, wie die Tische, die jedes Mal mit denselben Leuten besetzt sind, langsam zu einer Einheit zusammenwachsen, weil man immer die gleichen Leute sieht. Man spricht jedes Mal mehr miteinander, freut sich und leidet miteinander. Fußball verbindet. Das ist schon schön. Animalo hat mir übrigens erzählt, er wollte ursprünglich am Donnerstag nicht zum Spiel kommen, falls die Partie Deutschland : Italia heißt, weil er Angst hätte, als Einziger für Deutschland zu jubeln. Aber als ich ihm gesagt hab, dass wir auch da sind, hat er sich das anders überlegt.

Die Grimasse ist jetzt weg. Und ich bin gespannt, wie es zwischen Kellnerin und Animalo weitergeht. Also Deutschland darf nicht rausfliegen, sonst krieg ich nicht mit, wie es weitergeht mit den Beiden…

Advertisements

Read Full Post »

Ich hab heute entdeckt, dass ich eine Superkraft habe. Ist das nicht phantastisch?

Ich glaube, ich bin unsichtbar! Und kann das sogar so gut, dass ich mein Auto mit unsichtbar machen kann! Heute sind ein Mann mit Hund vor mir und meinem Auto auf die Fahrbahn gesprungen (Vollbremsung, Ausweichlenkung, und er checkts nicht mal) und ein paar hundert Meter später entschied ein Radfahrer, jetzt umgehend hier die Straße überqueren zu müssen und schieß vollgas ohne zu gucken hinter einem parkenden Transporter vor. ca. 150 cm Abstand zu meinem Motorraum. Da hat sich mein Unsichtbarkeitsverdacht doch erhärtet. Und als mich heute in der verkehrsberuhigten Zone fast noch ein Omnibus Vollgas umgenietet hat war ich mir doch relativ sicher.

Was könnte man nicht alles machen, wenn man unsichtbar wäre???

Ich könnte am Freitag bei Michele direkt vor dem Fernseher stehen, und würde keinen anderen stören, der das guckt. Apropos Fussball-EM. Während des 2. Gruppenspiels war Michele himself nicht da. Mir hat ja das „Isse schaisse“ „wasse soll das“ und so echt gefehlt. Das ist so Urlaubsfeeling pur. Beim 3. Spiel war er wieder da. Genau so wieder unsere Standardnachbartisch-Jungs (die warn aber immer da). Italienischstämmige Bayern. Haben sie unter sich geschimpft und gemeckert, dann in tiefstem Bayrisch. Hat Michele mit gemeckert, haben sie auf italienisch gemotzt. Irgendwie voll knuffig. Der eine hätte mir ja als potentielles Date für meine BF gefallen, aber er ist Michele´s Schwiegersohn in spe, das sollten wir besser lassen, wenn wir weiterhin den besten Tisch reserviert haben wollen. Und der beste Freund vom Schwiegersohn ist zu animalisch vom Typ her für die BF. Wars wieda nix 😉

In der Arbeit läufts echt gut. Ich musste mich die letzten Tage allerdings mehrmals über eine Kollegin der alten Abteilung echt ärgern, bis jetzt muss ich sagen, der Wechsel war ne gute Idee. Kontakt zur alten Chefin halte ich, und auch zu netten Kolleginnen, aber die, mit der ich am meisten zu tun hatte, die so biestig ist, die vermisse ich gar nicht. Heute hat sie sich sowas von dumm gestellt, von wegen, ich hätte ihr dies und das und jenes nie erklärt und sie checkt das nicht, und blah – sorry, ich habs in 2 Wochen ca. 30 mal erklärt, das ist ne Sache, die ich jedem halbwegs normalen Drittklässler zutraue – was wollte sie damit bezwecken? Mich bei der alten Chefin schlecht machen? Wenn ja, wars n Schuss in den Ofen – die alte Chefin hatte mitbekommen, dass ich das schon x-mal erklärt hatte, und hält das Biest jetzt für etwas minderbemittelt, weil sie das nicht gerafft hat, was sie tun soll (bzw. so getan hat). In der neuen Abteilung wurde ich bis jetzt wahnsinnig nett aufgenommen, ich fühle mich total wohl, die Arbeit liegt mir, denke ich, und die meisten neuen Kollegen sind super. Alle kenn ich noch nicht.

Auch beim Sport läufts soweit ganz gut. Es ist recht stressig, denn die Schwarzgurtvorbereitungen fressen ganz schön viel Zeit…

Fotos von meinen Erbsen und den Tomaten und den Zucchini und den Armbändern wollte ich euch auch mal wieder zeigen – aber ich kriegs grad zeitlich nicht hin.

Read Full Post »

Kurzinfo

Ich bin noch da, aber habe eine endlose, stressige Woche hinter mir. Eventuell komme ich morgen zu einem längeren Eintrag.

Read Full Post »

in der Muffinbäckerei…

…gibts so manche Leckerei…

also, das hoffe ich doch zumindest. Ich hab heute um 16:40 mit dem Backen der Abschiedsmuffins für meine alte Abteilung angefangen. Jetzt ist es 23:34, und wenn das jetzige Blech fertig ist (maximal noch 5 Minuten schätz ich) hab ich nur noch 1 Blech und dann 2 kleine Silikonförmchen mit Restteig. also dann nochmal ca. 40 Minuten.

Ich hab 7 Sorten Muffins gebacken. Nachdem die alte Abteilung wirklich viele Leute hat, und ich für jeden 2 Muffins rechne… und da war es einfach weniger langweilig verschiedene Teige zusammenzurühren wie 7x das Gleiche.

Ich hab 3 Sorten deftige Muffins:

Tex-Mex

Schinken-Käse

Paprika-Salami

und 4 Sorten süße Muffins:

Schoko-Banane

Pfirsich-Maracuja

Apfel mit etwas Zimt

Cappuccino

da wird ja hoffentlich jeder was finden! Und wer nicht, der hat Pech gehabt!!! Ich hatte noch Zucchini-Feta auf der Liste, aber die Bewertungen haben mich nicht so ganz überzeugt, und außerdem hab ich jetzt keine Lust mehr. Ich hab jetzt 88 Muffins (also, wenn ich fertig bin), und irgendwann muss Ruhe sein.

23:39 Uhr: die Stäbchenprobe überzeugt mich immer noch nicht. Grrrr…

23:42 Uhr: Blech um 180° gedreht. Die vorderen Muffins haben überzeugt bei der Stäbchenprobe, aber die hinteren noch nicht. Und wenn die jetzt näher am Wärmeerzeugenden Dings sind…

23:48 Uhr: Stäbchenprobe überzeugt endlich. Habe es auch geschafft, die nächste 12-er Muffinform mit den beiden kleinen Silikonförmchen aufs Gitter zu stellen – dann spar ich mir 20 Minuten warten UND Energie fürn Ofen.

23:54 Uhr: Spülmaschine ist durchgelaufen. Dann kann ich die ja jetzt ausräumen und anfangen die erkalteten Muffins in große Tupperboxen zu packen.

00:17 Uhr: Zwischenzeitlich hat mich auch die Stäbchenprobe bei den Cappuccino-Muffins zufriedengestellt. Die kühlen grad noch aus. Hoffe, sie sind bald so weit ausgekühlt, dass ich sie vom Muffinblech aufs Kuchengitter umsetzen kann. Die deftigen Muffins sind inzwischen komplett verpackt, die Schoko-Banane und die Pfirsichmuffins brauchen noch ihren Deckel. Die Apfelmuffins sind noch zu warm und auch die Cappuccino-Muffins kann ich erst morgen Früh verpacken. Die Spülmaschine läuft auch schon wieder. Sobald ich sie weiterdrehen kann, kann auch ich zu Bett gehen. Also, gesetzt des Falles, die Muffins sind zwischenzeitlichaufs Kuchenblech verfrachtet woden.

In meiner Küche hat es fast 27° – und ich möchte das Fenster erst öffnen, wenn ich das Licht löschen kann. Ich hab keine Lust auf eine Insekteninvasion.

00:22 Uhr: Inzwischen bin ich so müde, dass ich im Sitzen schlafen könnte. Hoffentlich hats die Spülmaschine bald, und hoffentlich sind die Muffins bald so weit.

00:29 Uhr: Die Spülmaschine war genau so schnell wie meine Muffins. Gott sei Dank hab ich genau von den Cappuccino-Muffins den restlichen Teig in die Silikonteile gefüllt – das Koffein werde ich in der Früh dann brauchen können!

00:31 Uhr: Gute Nacht Welt!

Read Full Post »

Suchbegriffe

Ich hab grad mal meine Suchbegriffe angeguckt. Suchbegriffe wie Schokoladenbaum oder Volierenabdeckung oder so kann ich nachvollziehen. Aber wie jemand mit den Suchbegriffen „pinkeldrang unterdrücken“ oder gar „ich bin exhibitionistin“ auf meinen Blog kommt??? Neugierigerweise hab ich diese Begriffe gleich selber gegooglet. Auf den ersten 3 Seiten jeweils nix mit meinem Blog. Wie weit wühlen sich die dann durch, um anstatt auf Medizinerseiten auf meinen Blog zu klicken??? Und es einige Klicks bei Gefusel – da bin ich tatsächlich bei Google auf Platz 3! Wenn ich jetzt stattdessen Gefriemel geschrieben hätt?

Off Topic: Gerade wasch ich das Fruchtfleisch von den Tomatenkernen der neu gekauften „alten Sorten“…

 

Read Full Post »

Ich bin zur Zeit am Überlegen, wie ich einen Spezialisten, ein richtiges Gscheidhaferl, für mich benenne. Nicht offiziell natürlich, dass ich hingeh und sag „häh, Du, Gscheidhaferl!“ sondern einfach intern für mich, dass ich mich nicht mehr gar so ärgern muss. Ein Mensch, der sich für extrem wichtig, perfekt und unfehlbar hält (ja, solche Typen mag ich bsonders gern) hats gschafft, in einem einzigen Briefkopf 3 Fehler einzubauen. Also, es können auch mehr sein, aber ich habs nur ungefähr a Viertelminute gsehn, und da hab ich nur die 3 Fehler ausgemacht. Aber mal ehrlich, wie in Dreiteufelsnamen schafft man das? So ein Briefkopf, der ist jetzt nicht so bsonders inhaltsschwer und hat auch keine 100 Wörter, den schreibt man einmal, und dann speichert man den ab. Wie haut man da 3 Fehler (+x) rein? Und dass das dann grad so ein übergscheider ist, da täts mich ja dann schon in den Fingern jucken und als ekelhaftes Verwaltungswesen würd ich da dann natürlich liebend gern mitm Finger draufdeuten (frei nach dem Motto „ällabätsch, Du konnst a ned ois!“). Aber ich bin ja gut erzogen (zumindest einigermaßen) also werd ich das nicht tun. Aber ist der Typ jetzt auf Bayrisch als Gscheidhaferl oder Haubentaucher zu benennen oder neudeutsch als Hirni oder Mongo? Ich persönlich finde ja die bayrischen Benennungen irgendwie charmanter, besonders weil sie im Gegensatz zu den neudeutschen Benennungen keine Leute mit Erkrankung als Beleidigung innehaben.

Aber viel wichtiger: Habt ihr gestern das Portugalspiel gesehen? Lecko fetto. War des fad. Wir haben das Spiel bei der Pizzeria um die Ecke gesehen. Michele hat einen großen Fernseher aufgestellt. Wir haben geguckt, gegessen und getrunken. Die erste Halbzeit war echt nix los, aufm Bildschirm. Außer als uns der Vorteil abgepfiffen wurde. Aber soll ich euch was zu Murphy´s Law erzählen? Obwohl ich in der Halbzeit aufm Klo war, musste ich während der zweiten Halbzeit nochmal. Wir machen noch Witze als ich geh, so von wegen „Nadine, dann verpasst Du ein Tor von uns, wenn Du jetzt gehst!“ und ich noch so „jaaa, des is immer so!“ und wie ich dann also beim Händewaschen war hör ichs grölen. Wir haben dann auch überlegt, falls Portugal den Ausgleich schafft, geh ich einfach nochmal aufs Klo. War bestimmt ein guter Plan, war aber nicht nötig. Die letzten Minuten wurde das Spiel richtig schmutzig. Huiuiui! Da waren ja ein paar Portugiesen dabei, also die merk ich mir! „Ey Pepe, isch weiß zwar nischt wo Dein Haus wohnt oder wo Dein Bett schläft, aber isch misch Disch Habaneros in die Kaffee vastähst?“ Habt ihr gesehen, wie der Pepe da voll mitm Ellbogen meinem armen Thomas Müller ins Gsicht ist? Oder der Kerle ein paar Minuten davor, der ihm die volle Watschn gegeben hat??? Faszinierend auch der Portugiese der angeblich gefoult wurde, dann läuft er noch geschätzte 200 km weiter bis ihm auffällt hinter ihm liegt einer, oh dann leg ich mich auch mal hin… Jedenfalls war ich verdammt froh, als der Schiri endlich abgepfiffen hat. Aber eins sag ich euch, diese Fußballer sind schon verdammt wehleidig (eher laare Hosn oder Warmduscher?). Einmal ein Bootcamp mit mir, und die jammern nie wieder! Soll ich mich bei Jogi Löw, dem Mr. vor-der-Spülung-ist-nach-der-Spülung mal bewerben?

Was den Garten angeht – ich hab schon wieder 4 andere Ideen wie ich das hintere Eck machen könnte. Ich kann mich echt nicht entscheiden. Die Ideen sind alle toll, und jetzt muss ich rausfinden, welche die tollste ist! Was soll das? Nun ja, immerhin hab ich Zeit bis nächstes Jahr, mir das zu überlegen, denn jede dieser Ideen ist kostenintensiv und heuer einfach nicht mehr drin. Aber vermutlich hab ich bis dahin noch ein paar andere Ideen.

Mein Garten gleicht eh grad eher einem Dschungel. Es ist entweder zu nass zum mähen, oder wir sind nicht da. Bis es endlich mal trocken genug ist brauchen wir vermutlich ne Sense. Vorne die Gemüsebeete, ja, bei denen ist es ein ständiger Kampf gegens Unkraut. Heute muss ich mir wieder das Erbsen-Gurken-Möhren-Beet vornehmen. Also, vorausgesetzt es bleibt trocken.

Ach, übrigens, die Erdbeeren hab ich gewogen. 680g warens, 700 hab ich geschätzt. Kennt ihr die Edeka-Werbung mit der Wurst? Ja? Bin fast genau so gut, muss noch üben, dann krieg ich bestimmt ne Statistenrolle in der Werbung. Ich hab dann das Grün oben abgemacht und die Beeren gewaschen, dann hab ich die wirklich guten Erdbeeren in einem Beutel auf 300g abgewogen und eingefroren (die optimale Menge fürs Eis machen halt!). Die nicht einfriergeeigneten Beeren hab ich der Sofortverwertung unterzogen. Mampf.

Der letzte richtige Tag in der alten Abteilung ist nun auch rum. Irgendwie schon komisch! Schreibtisch ausräumen, Lutscher von 1637 im hintersten Eck der Schublade finden, insgesamt Sachen finden wo man gar nicht mehr wusste, dass es die überhaupt gibt! Meine Chefin, die ich ja echt vermissen werde, hat mir zum Abschied eine wunderschöne Kette geschenkt. Meine andere Kollegin, die irgendwie auch eine Chefin war, aber nur zur Hälfte meines Tätigkeitsgebietes hat mir ein Buch über Gartenbau für Hobbygärtner und Fexer ihres Josta-Strauches geschenkt. Beide haben mir total süße Karten geschrieben. Jedes Mal wenn ich die Kette umlege, werde ich an meine Chefin denken, und jedes Mal wenn ich den Josta sehe, werde ich an meine Semichefin denken. Ich fühle gerade die Tränchen aufsteigen. Ich kann nur etwas Contenance bewahren, weil mein offizieller Ausstand ja erst am Dienstag ist. Aber ich denke, da werden sie fließen. Ich habe mitbekommen, dass die Kollegen gesammelt haben, auch wenn sie sich bemüht haben, dass ich das nicht mitkriege. Ich habe es aber wirklich nicht drauf angelegt, das mitzubekommen, habe extra unter Vorwänden das Büro verlassen, telefoniert, etc.

Ich bin seit fast 2 Stunden wach, weil ich nicht mehr schlafen konnte. Super. Senile Bettflucht oder was??? Ich mein, sonntags um 6 Uhr aufzustehen, weil man nicht mehr schlafen kann… was soll das? Ich bin jetzt etwas gesurft, habe den Artikel geschrieben, und versuche es jetzt dann nochmal mit Hinlegen. Weil SOOOOO NICHT lieber Körper. Ich bin keinesfalls bereit nach nur 6 1/2 Stunden Schlaf von selber wieder aufzustehen! Also, freiwillig! Kannste knicken!

Read Full Post »

Ich habe die Tage wieder ein paar Armbänder geknüpft. Ich weiß, das ist „out“ aber es gibt wenig, was mir handarbeitsmäßig so viel Spaß macht, wenn ich nebenbei TV guck. Im Winter sticke ich dann ganz gerne. Das ist aber auch out. Allerdings war es so regnerisch die letzten Tage dass ich nicht rauskonnte um im Garten zu arbeiten, deshalb hab ich mich frustriert auf die Couch gepflanzt. Soll ich die Bändchen fotografieren?

Seit Sonntag hab ich 4 neue Muffinrezepte ausprobiert. 3 davon sind phantastisch, das andere muss ich nächstes Mal noch etwas pimpen. Das war ein bisschen fade. Also, nicht schlecht, aber halt auch nicht der Burner. Ich weiß nicht – darf ich hier chefkoch-Links posten? Dann könnte ich euch zeigen, was ich gebacken hab. Allerdings ist meine „mussichunbedingtnochausprobieren“-Backliste immer noch extrem lang. Und heute hab ich auch noch tolle Marmeladerezepte gefunden. Die muss ich auch unbedingt mal ausprobieren!

Meine ersten Zucchini (die frühe Sorte) sind schon so groß wie mein kleiner Finger! Die letzten Zucchinisetzlinge sind heute erst rausgekommen, weil es ja entweder schön war und ich nicht da, oder aber ich da und es regnerisch. Heute hatte ich endlich mal Glück! Vorhin habe ich fast 2 Schüsseln Erdbeeren geernet. Habe aber fast ne halbe Schüssel schon verputzt, und die anderen werde ich wohl zum Teil einfrieren (gleich richtig portioniert zum Eis machen…) und den anderen Teil selber essen. Aber ich schätze, dass noch gut 700g Erdbeeren da sind. Sollte ich vielleicht noch wiegen…?

Heute war ich auf einem Markt und konnte ein paar alte Tomatensorten probieren – boah, wie die schmecken!!! Ich hab 2 Sorten gekauft, und möchte aus den Samen nächstes Jahr eigene Pflanzen ziehen. Das hat mir der Verkäufer auch empfohlen, das muss super gehen. Und die Wassermelonenstückchen, die ich dann noch probieren konnte…. woaaaah! lecker.

Morgen habe ich meinen letzten Arbeitstag in meiner alten Abteilung. Ab Montag ist dann alles anders. Ich bin schon echt aufgeregt! Am Dienstag allerdings hab ich noch meinen Ausstand in der alten Abteilung – das muss schließlich auch noch sein!!!

Read Full Post »

Older Posts »