Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for April 2013

So ein Mist!

Ja, da möcht man meinen, ich hab Urlaub, ich schaff voll viel von der ca. 500 km langen To-Do-Liste. Die geht quasi auf der Autostrada am Gardasee vorbei!

Nix ists, bisher.

Samstag musste ich noch arbeiten, Sonntag und gestern hatte ich üble Kopfschmerzen. Ich hab ja schon lange gemerkt, dass ich urlaubsreif bin, und hab mir trotzdem keine Pause gegönnt (wie auch), so dass das vermutlich die Rache des Körpers war.

Heute in der Früh hab ich dann erstmal n Kaffee gemacht, und wollte den genüßlich draußen schlürfen und so einen Tagesplan machen. Weil der eigentliche Plan jetzt aus Witterungs- und Amazonlieferungsgründen nicht hinhaut. Jetzt muss ich meine ganze Urlaubsarbeitsplanung umstrukturieren, die doch eigentlich voll sinnvoll aufeinander aufgebaut hat.

Jetzt hab ich festgestellt, dass es knapp die Hälfte meiner angeblich ach so frostsicheren Pflanzkübeln im Winter gesprengt hat. Toll. Des sind richtige Riesenkübel, deshalb hab ich ja frostsichere gekauft, damit ich sie NICHT im Winter erstmal mit Hilfe eines Muckimannes unter einen Unterstand tragen muss.

Das ärgert mich grad so viel, ich kanns keinem Menschen nicht sagen.

Ruhig durchatmen… weitergehen. HACH!!!! Diese sch…. rhizomvermehrenden Bodendecker, die ich letztes Jahr 3 Tage lang getötet hab (am letzten Tag dann mit RoundUp, weil Nerven am Ende) weil ich die nicht in meinem Beet haben will, die sich dann auch den ganzen Sommer nicht mehr gezeigt habt… sie sind wieder da. Sogar an den Stellen, wo ich den Boden 20 cm abgetragen habe, weil dieses Zeugs angeblich nicht tiefer wurzelt. Gott sei Dank hat Tim für eine andere Ecke des Gartens ein IchtöteALLES!!!!-Zeug bei Amazon bestellt. Nochmal 3 Tage graben für nix und wieder nix tu ich nicht.

Auch schön: Das Oregano wächst ÜBERALL nur nicht im Kräuterbeet. Auch die Zitronenmelisse fühlt sich im künftigen Kürbisbeet wohl. Aber DIE fühlt sich ja überall wohl. Und was macht der Thymian eigentlich zwischen den Rosen…?

Ich habe ganz ganz stark das Gefühl, dass mein Urlaub bei weitem nicht ausreicht, um auch nur die Garten-To-Do-Liste abzuarbeiten.

Mein Kollege meinte schon „Du weißt, wo die Tagelöhner stehen?“ als ich ihm erzählt hab, dass ich schon ewig versuche, so ein Gestrüpp aus dem Boden zu bekommen. Das Einzige was ich bisher davon habe sind verbogene Gartengeräte. Er meinte, dann können sich die damit rumärgern.

Und wenn sie es geschafft haben, bin ich glücklich.

Langsam glaub ich, er hat Recht. Ich hab nämlich schon überlegt, einen Ast auf den Rücken einer schwarzen Katze zu binden und mit der bei Vollmond dreimal über den Friedhof zu laufen. Ich bin zwar nicht abergläubisch, aber man kanns ja mal versuchen. Blöd nur, dass ich gegen Katzenhaare allergisch bin!

Warum nur mussten unsere Voreigentümer so absolut unzerstörbares Zeug einpflanzen? Muss ich The Avengers rufen? Vielleicht kriegt Hulk es raus? Und ich vergnüg mich derweil mit Thor!

Ich bin grad sowas von frustriert.

Noch nicht mal im Keller kann ich anfangen, weil die Körbe die ich für die Regale hab noch anderweitig belegt sind, und ich die erst ausräumen kann, wenn ich es irgendwie geschafft hab, die zusätzlichen Böden in den Haushaltsschrank zu schrauben ohne dass der zusammenfällt.

Ich mach mich jetzt mal auf den Weg in den Baumarkt.

Ja, das ist mein Erholungsurlaub!

Advertisements

Read Full Post »

waswiewer? Ich?

Man kann mich mit viel betiteln. Zickig. Arschtrittgeber. Böse. Zum Beispiel. Man sagt mir auch nach, dass ich nicht viel Geduld mit naiven Personen habe. Wobei ich diese Naivität ab und zu selbst ganz praktisch finde und sie ggf. nachahme.

Man kann auch sagen, ich sei lustig, charmant, unkompliziert und hilfsbereit. Und habe wenig Geduld mit naiven Personen.

Es kommt halt immer drauf an, wen man um Auskunft bittet.

Am Freitag kamen zwei neue Beschreibungen dazu. Eine davon kam von einem Mann mit Notstand, die lassen wir jetzt einfach außen vor.

Die andere kam von Erika. Sie hatte die letzten Wochen einige Probleme mit verschiedenen Sachen, so dass ich nach den Showvorbereitungen anstatt doch mal in den Blog zu gucken, stundenlang mit ihr telefoniert habe. Am Freitag kam sie mit einem Geschenk für mich an: Ein Anhänger mit Engelsflügeln. Damit ihr Schutzengel auch Flügel hat.

Wenige Stunden vorher hatte ich noch 3 Herren im Büro einen Tritt in den Allerwertesten versetzt, den bestimmt vany in Hamburg noch gehört hat – und jetzt bin ich ein Engel? WAS für eine Beförderung! (Vermutlich bin ich der Rausschmeißersecurityengel.) Jetzt muss ich nur noch Fee werden, dann wäscht und bügelt sich meine Wäsche von allein und die Küche und das Bad schrubben sich selbst… *träum*

Read Full Post »

Huhu!

Ich fange gerade an, mich durch die letzten 2 1/2 Wochen zu lesen.

Die Vorführung am Samstag war… naja ich hab einiges verkackt, aber ich glaub der Zuschauer hats eh ned gemerkt.

Am Sonntag war ich in Freising aufm Stoffmarkt.

Am Montag wurde mir ein Zahn gezogen weil er gebrochen war. Ich wusste nicht, dass Zähne brechen können. Jedenfalls aufgrund des akuten Koffeinentzugs weil Kaffeeverbot hatte ich dann am Dienstag Abend einen ziemlichen Migräneschub (und konnte das Spiel von „meinem“ FCB nicht mal im Radio hören).

Und jetzt bin ich soweit wieder da. Aber erstmal muss ich up to date werden. Und dann… werde ich berichten!

Read Full Post »

Spring! Summer! Music!

Kennt ihr das Lied „Rosana“ von „Wax“? Ich hab das schon gehört, bevor die Radios das entdeckt haben. Und jedes Mal wenn ich das höre, denke ich, jetzt müsste doch mal Sommer werden…?

Ansonsten empfehle ich ein jahreszeitenunabhängiges Lied wie „Wall of Fame“ von The Skript (feat. Will I Am). Die Stimme von Herrn Skript gefällt mir.

Und jetzt hör ich so lang Rosana, bis Sommer ist.

Read Full Post »

Sorry

Ich muss  momentan eine Vorführung vorbereiten, und werde die nächsten 2 Wochen vermutlich nur eingeschränkt zum bloggen kommen. Außer die Herrschaften üben freiwillig und selbst und ich muss nicht danebenstehen und sie antreiben.

Read Full Post »

Bevor ich mich über unseren Betriebssicherheitsmenschen auslasse, erstmal noch ein Foto von der Kumihimo-Filztasche:

IMAG0023

So, jetzt hinsetzen und anschnallen meine Damen und Herren.

Betriebssicherheitsmensch (BSM) macht also Kontrolle in der Abteilung. Er spricht mit Kollegin und mir. Sie ist ca. 156 cm, ich bin 174 cm groß.

Unser Faxgerät steht auf einer relativ hohen Kommode, so dass sie nicht sieht welche Faxnummer sie eingibt. Und ihr Schreibtisch ist zu hoch um optimal zu arbeiten sagt er. Als Lösung empfiehlt er ernsthaft und ekelhaft schleimig Highheels, denn damit sähen Frauen ohnehin viel besser aus. Kotz. Und wenn er mir ständig auf dem Rücken rumgetätschelt hätte, auf der Suche nach Verspannungen, hätte er eine persönliche Erfahrung zum Thema „was passiert wenn mein Solarplexus einen Schlag mit dem Ellbogen abbekommt“ gemacht.

So, und dann fängt er an, über meine Beine zu sprechen. Weil ich ja das Faxgerätproblem nicht hab und mein Tisch fast schon zu niedrig ist (findet er – find ich nicht) darf ich mir anhören, dass das an meinen langen Beinen liegt, so lang wie die Damen in den Katalogen (wtf was für Kataloge? will ich nicht wissen!) und mit so langen Beinen arbeitet es sich natürlich besser… blah. So ging es ständig. Mag ja sein, dass ich so lange Beine hab wie irgendwelche Models, aber aus einem von meinen Beinen könnte man mindestens 2 Modelbeine machen. Aber den Typen gehen meine Haxen ja wohl mal gar nix an, und überhaupt hätt ich ihm gern irgendwie Schmerzen zugefügt. Oder ins Haifischbecken geworfen. Oder so.

Ich bin dann gegangen, aus dieser Besprechung raus (bevor mir noch was unüberlegtes aus den Stimmbändern purzelt). Zügig. Und höre noch „Ja, die Kollegin mit so langen Beinen, die ist dann natürlich auch ganz schnell weg, so lange Beine haben ne größere Reichweite!“.

Das war vor ein paar Tagen. Ich überlege immer noch, ihm eine Stinkbombe ins Büro zu werfen, oder irgendwas anderes kindisches.

Read Full Post »

Mein 200. Eintrag. Jessas! Der müsst ja eigentlich was Besonderes werden. Aber, was Besonderes fällt mir grad nicht ein. Dann halt nicht.

Habt ihr Ostern gut verbracht? Ich schon, allerdings besteht die Gefahr, dass ich aus meiner Hose rausplatze (ziehe morgen den Rock an, der ist etwas weiter am Bund). Osterbrunches Mittagessens Schokoladeverkostungen… Alles -zackbumm- auf der Hüfte. Oder besser, auf den Hüften. Asymmetrisch werd ich ja hoffentlich nicht. Folgerichtig gab es jetzt abends nur Salat.

Karfreitag hab ich an meinem Kuschelschal weitergestrickt (an dem ich schon seit September stricke…ähm. Also, das war so, die Wolle war verknotet, und ich hatte eher keine Muße das alles aufzudröseln *schwadronier*). Und jetzt ist die weiße Wolle aus. Plöd.

Hoffentlich krieg ich morgen Nachschub!

IMAG0012

Wenn das da draußen so weitergeht, dann kann ich den auch tatsächlich diesen Winter noch tragen… Außer Tim macht seine Drohung war und eignet sich den Schal an *in Safe einsperr – Passwort 12345* was ich jetzt nicht so fair fände.

Ansonsten hab ich so ungeliebte Sachen erledigt wie Knopf annähen an Filztasche -Foto folgt, sobald Handy das auch macht- (hab ich seit 3 Jahren vor mir hergeschoben) und bin jetzt voll stolz auf mich.

Dann war ich onlineshopping. Stoffe und Garne. Und so. Möchte mich nämlich im Sommer erstmals an einer Patchworkdecke versuchen. Und weil mir die von Alters her gebrachten Muster nicht so gefallen für meinen ersten Versuch, muss ich als Anfänger natürlich gleich mal meine eigene Vision verwirklichen. Vermutlich wirds ein gigantischer Griff ins Klo, auch wenn Erika (die einzige, die bisher davon weiß) unbedingt an meine handarbeitlichen Fähigkeiten glaubt. Aber… ich will! Und das aber so und so und so! Und nicht so wie alle andern! Und überhaupts! Und für ein klitzekleines Kreuzstichprojekt hab ich noch eingekauft. Bedenke, dass ich im Sommer stundenlang allein in osteuropäischen öffentlichen Transportmitteln unterwegs bin – da brauch ich Beschäftigung!

Es ist natürlich auch taktisch klug, für neue Nähpläne einzukaufen, wenn die Vorhänge fürn Wintergarten nicht nur noch immer nicht fertig sind, sondern noch nicht mal angefangen. Aber, ich brauch mehr Platz zum Zuschneiden als ich im Haus hab, also wollt ich in den Garten gehen, aber da liegt sein MONATEN Schnee!!! Kann ich doch nix dafür!

Ansonsten hab ich viele UFOs fertig gestellt. Armbänder fertig geknüpft und dann noch Garnresterl mit Holzperlenresterl zu Schlüsselanhängern verarbeitet. Was auch immer ich jetzt mit den ganzen Schlüsselanhängern soll. Verschenken? 2 hab ich ja schon verschenkt – eins an BF, eins an Erika, die haben beide das Gleiche wie ich.

IMAG0025

ganz links ist meins, das haben eben Erika und BF auch. Gleiche Farben, gleiche Reihenfolge… direkt daneben, das hab ich Tim versprochen. Eines wird noch Alexa bekommen – entweder das rosane mit schwarz und weiß, oder das „japanstyle-mäßige“ schwarz-weiße mit den dunkelroten Holzkugeln.

Das sind die Armbänder der letzten Monate:

IMAG0024

Irgendwie sind die Fotos voll undeutlich – kann das sein???

Ansonsten kämpfe ich gegen die Zeitumstellung. Ich kann die zwar schon leiden, wenn ich im Sommer voll lang noch im Hellen draußen sitz, aber Körper muss die auch erstmal wieder verarbeiten – und das macht Körper ungern.

Morgen muss ich mein Horrorkleidungsstück erst an den Bügelfalten heften, dann waschen (per Hand! und aus Platzgründen in der Badewanne!) und irgendwann, wenn es trocken ist, bügeln. Das schieb ich auch schon EWIG vor mir her. Ich mag sowas ja mal überhaupt nicht!!!!

Read Full Post »