Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Stadtfest’

Ich schmelze. Ich mag Wärme, aber Hitze mag ich nur im Urlaub. Und ich habe keinen Urlaub. Ich zerfließe im Büro, es hat dort je nachdem zwischen 30° und 38°. Ich hab gemessen. Wer soll sich da bitte noch konzentrieren?

Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich anziehen soll. So n Bikini ist ja jetzt nicht so optimal. Ich hab mich die ganze letzte Woche umgezogen in dem Moment wo wir nur noch Nacharbeit und keinen Kundenverkehr hatten.

Freitag Abend war ich mit der BF unterwegs, und ich war soooooo kurz davor mich einfach gegen 23 Uhr zur Abkühlung in den Stadtbrunnen zu legen. Aber sie hat mich nicht gelassen, gemeines Weib, das! Immer diese Spielverderber… Dafür hat sie mir ermutigend auf meinen Sonnenbrand gehauen, den ich seit Mittwoch habe *autsch*. Ich war nur 3 Std. schwimmen (wirklich schwimmen, nicht planschen) und hatte nen 30 LSF drauf. Hat wohl nicht gereicht. Aber der Sonnenbrand wurde da schon zum 2. Mal malträtiert.

Es war nämlich Stadtfest in der Altstadt, und wir haben da auch Gustav getroffen, einen meiner Kollegen aus einer anderen Abteilung. Gustav war schon – wie soll ich sagen – HACKENSTRUNZENVOLL. Ja. Das war er. Gustav hat sich so gefreut als er mich gesehen hat, weil ich eine superliebe Kollegin bin. Aus dem Grund hat er den Arm um meine Schultern gelegt (das hatte nichts damit zu tun, dass er kaum mehr stehen konnte….. naaaaiiiiin!) und hat er die Band auch gleich dazu aufgefordert mir was vorzuspielen. Weil ich die netteste und beste Kollegin von Welt bin. Und während er sich so an mir festhielt um nicht umzufallen liefen 3 Pärchen an uns vorbei.

Einer der Männer: Gustav! Wo ist Deine Frau!

Gustav: Da wo sie hingehört! Daheim! Weil ich bin heute mit Nadine unterwegs, schau! (klammert sich schwankend weiter an mir fest)

Männer: Da hast Du Recht!

Frauen: Gucken pikiert.

Mannmannmann. Die BF hat vor Schreck über Gustavs Begrüßung gleichmal ihren Döner zwischen Sandalen und Zehen geworfen (andere machen Gesichtsmasken mit Quark, sie macht Fußmasken mit Döner…).

Gustav meint das nicht ernst, er blödelt nur rum. Nur dumm dass die Frauen vermutlich Freundinnen seiner Frau waren. Was mir widerum egal ist, solange sie nicht weiß, dass ich es war. Gustav ist nett und lustig, sie ist eine furchtbare, arrogante und humorlose Zicke soweit ich das höre. Und sie labert mit wenn es um Beförderungen in unserem Haus geht. Wenn sie ihren Mann falsch einschätzt, dann werde ich das spüren. Yay.

Zum Abschied, als die BF und ich uns verdünnisiert haben, hat er mir noch auf ebenjenen Sonnenbrand geschlagen.

Die BF und ich hatten das Ziel, die Weinstände direkt miteinander zu vergleichen. Müssen ja nächstes Mal direkt wissen, wo wir anfangen müssen.

Und am letzten Weinstand seh ich das Croissant stehen. Verdammt. Ganz vergessen, dass der auch da auf dem Stadtfest unterwegs ist. Er meinte noch, er wolle an seinem Stammweinstand niemanden seiner Kollegen sehen… Egal. Warum soll ich mir das verbieten lassen? Abgesehen davon, dass der Wein dort am wenigsten geschmeckt hat (was ich aber davor nicht wusste). Da wir aber nicht kommuniziert haben konnte mir wenigstens nicht noch ne dritte Person auf den Sonnenbrand hauen. Später sind wir uns im Gewühl nochmal begegnet. Zeigt mir der doch nicht ernsthaft nen Stinkefinger? Herr Croissant ist es gewohnt, dass die Ladys bei ihm Schlange stehen und er sie dumm anredet und stehen lässt. Hab ich doch wohl nicht sein Ehrgefühl gekränkt, weil ich das nicht getan hab? Was solls. Der wird morgen erstmal bluten. So nicht.

Also, der wird morgen natürlich nur leiden, wenn ich diese Nacht nicht schmelze.

Wenn ich jetzt Urlaub hätte würde ich tagsüber schlafen und nachts etwas machen. Das wäre wenigstens auszuhalten…

Read Full Post »